home
musik
noten
workshops
konzerte
bio
fotos
essen
presse
links
kontakt
impressum

  
a cappella & more
  
Rezensionen


Jazz Podium


Der in Hamburg lebende Musiker Martin Carbow ist sowohl Instrumentalist (Keyboard, Bass, Orgel, etc.) als auch Sänger, Dozent, Chorleiter, Arrangeur und Komponist. Nach zahlreichen Einspielungen für andere bringt er nun mit "a cappella & more" sein erstes eigenes (Doppel-)Album heraus.

Eigene Kompositionen, Pop- und Soul-Klassiker sowie der ein oder andere Rocksong werden von einer ganzen Phalanx bekannter Hamburger Studiomusiker präsentiert, unter ihnen zum Beispiel Sängerin Regy Clasen, die unlängst zusammen mit Stefan Gwildis auf Tour war und ihr zweites Album "Wie tief ist das Wasser" herausgebracht hat.

Die 19 ausgewählten Songs – professionell und mit hörbar viel Spaß und Engagement eingespielt und nachträglich weder 'aufgemotzt' noch sonst irgendwie verfälscht – hinterlassen beim Hörer einen angenehm wohligen Eindruck, denn man hat das sichere Gefühl, gerade Musik und vor allem Gesang in 'Reinkultur' zu erleben. Und das ist heutzutage ein Gefühl mit absolutem Seltenheitswert!

PEGGY THIELE

© jazzdimensions 2004
Martin Carbow ist im Hauptberuf Chorleiter, Arrangeur und Keyboarder. Dass er auch singen kann, belegt diese CD, an der Carbow insgesamt sieben Jahre gearbeitet hat - ohne die Benutzung von auto-tune und anderen technischen Raffinessen, wie er stolz auf dem Cover der Doppel-CD vermerkt.

Als Vokalisten stehen ihm u.a. Steffi Hundertmark, Jane Comerford, Marion Schwaiger und Alexandra Doerk zur Seite; als Begleitmusiker konnte er die Hamburger Studiomusiker Regy Clasen, Roland Cabezas, Lothar Atwell "& more" gewinnen.

Neben Standards wie "You Make Me Feel Like Dancing" und "(Sittin' On The) Dock Of The Bay", die a cappella noch an Tiefe gewinnen, begibt sich Carbow auf eine "Reise nach Brasilien", obwohl er noch "Ein Herz In New York" hat, und besucht in Australien AC/DC, um Highway To Hell" zu covern.

Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen, wusste bereits Goethe.

ach ja, carbow schreibt im cover als protest gegen die rechtschreibreform alles klein. Trotzdem: Große Vokalmusik!

RAINER BRATFISCH


Hamburger Abendblatt LIVE


Die Blumen am Wegesrand


Hui, just komme ich aus der Badewanne, kalt und nackt fühle ich mich, was daran liegen mag, dass ich meine Körperbehaarung fast komplett entfernt habe. Der Grund hierfür war ein Konzerterlebnis außerordentlicher Dimension.
Warten Sie, ich creme mich kurz ein, aah, schon besser. "Wenn der ph-Wert nicht stimmt", sagt meine Hautärztin immer, "kann man sich in seiner Haut einfach nicht wohl fühlen."

Also, ich war in einem Konzert im Stage Club in der Neuen Flora, ein schöner Raum, angenehm kühl-muckelig ausgestattet. Geladen hatte ein Mann mit Namen Martin Carbow, der - wie ich mich vor Ort kundig machen konnte - im Bereich des mehrstimmigen Gesangs eine gewisse Reputation genießt. Es gab Nudeln mit leckerer Soße, so stärkte ich mich und harrte der Dinge, die gegen 22 Uhr kamen. Um es gleich zu sagen: Ich habe seit 1955 keinen so schönen Gesang mehr gehört. Damals spielte die Hebamme auf der Schlagzither und sang dazu ländliche Weisen, um mich aus dem Mutterleib zu locken.

Doch genug der Erinnerungen: Martin Carbow bat alsbald eine unglaubliche Anzahl wohlgestalteter Sängerinnen auf die Bühne, auch ein paar sangesfreudige Männer gesellten sich hinzu, und schon erhob sich der wundervollste A-cappella-Gesang, ganz großes Ohren-Kino, ich bekam eine Gänsehaut allererster Güte, klassisch an den Unterarmen beginnend, sich über den Bauch ausbreitend und bis zu den Großzehen vordringend.
Geradezu unerträglich war das, so dass ich beschloss, alle Haare zu entfernen, um zukünftig solchen unnötig verwirrenden Empfindungen nicht mehr ausgesetzt zu sein.

Ganz besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle die Sängerin Regy Clasen, die vehement Chor-gestützt den schönen Titel "A Heart In New York" vortrug. Als Gott Frau Clasen schuf, muss er sich gesagt haben: "Hm, der Kleinen gebe ich mal eine exorbitante Sopranstimme mit auf den Lebensweg, die passt bestimmt prima zu ihrem wissenden Lächeln." Gut gemacht, Gott!

Momente wie diese sind selten, was mich jetzt dazu verleitet, Ihnen die Anschaffung einer Doppel-CD ans Herz zu legen, auf der solche Musik verewigt wurde. Sie erhalten sie ausschließlich unter www.carbow. net, das Album kostet 15 Euro, was ein Schnäppchen ist, weil Sie sich danach nie wieder eine CD kaufen müssen. Abschließend ein Hinweis: Ich betrachte diesen Aufsatz nicht als Werbung, sondern als Erfüllung meiner Mission, alle Menschen auf schöne Dinge aufmerksam zu machen. Die Blumen am Wegesrand, Sie verstehen schon.

BERND MÖHLMANN


Wir trauern um Bernd Möhlmann, der 2005 viel zu früh verstarb.



Oxmox Hamburg Szene Hamburg


Auf den 18 Songs der Doppel-CD dreht Carbow ... richtig auf: A Cappella und Bandarrangements aus den Bereichen Pop, Gospel und Soul. Pulsierender Groove und ausdrucksstarke Stimmen machen das selbstproduzierte Album zu einem Must Have für alle Fans von Sister Act & Co.! A Cappella mit Instrumenten. Geht das?

Der Hamburger Sänger, Popchor-Leiter, Arrangeur und Dozent Martin Carbow, seine Musiker und viele Gastsänger meinen: ja. Mit "a cappella & more" haben sie ein Album aufgenommen, das soult und groovt.





zurück nach oben